top of page
Bildschirmfoto 2023-07-30 um 12_edited.jpg

Andreas "Nino" Lindmeyer

Ein Münchner Kindl auf den Kanaren. Geboren 1977 in München. Aufgewachsen ebenfalls in München und im schönen Zillertal. Heute lebt er auf der schönen "Insel des ewigen Frühlings" Teneriffa. Nino hat 3 Söhne und ist unverheiratet. Führt eine offene Beziehung zu seinen Charts. 

Nach seiner schulischen Laufbahn, die nach eigenen Angaben "nur so semi gut" verlaufen ist, begann Nino eine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann. Nach seinem Abschluss, führte sein Weg zur Bundeswehr, bei der er sich für 2 Jahre verpflichtete. Nebenbei startete er eine Karriere als Barkeeper im Schwabinger Nachtleben.  

Es folgte der Start in die Selbstständigkeit mit mehreren Läden, die er 5 Jahre führte. Da er sich schon immer für den Handel interessierte, gründete er eine Import/ Export Firma, die Elektrogeräte, wie z.B. Mobiltelefone, Laptops, MP3 Player etc. im deutschen Raum aufkaufte und zur Wiederaufbereitung nach Asien weiterleitete. Im Anschluss daran kamen die Geräte im deutschsprachigen Raum wieder in den Verkauf. Was heute als "Innovativ" und "Nachhaltig"gilt, startete Nino schon im Jahr 2004 und war einer der Vorreiter dieser Branche. 

In dieser Zeit begann auch sein Interesse für Kurse. Vor allem für Wechselkurse. Da der Rückkauf der Geräte aus Asien in Dollar abgewickelt wurde, war eine der größten Gewinn-Posten seines Geschäfts, die Kursdifferenz des EURUSD. Ihm kam mit der Zeit die Erkenntnis, dass er keine Endgeräte mehr kaufen und verkaufen muss, sondern sich direkt auf die Wechselkurse konzentrieren sollte. So fing seine Laufbahn als Trader an. Er beschäftigte sich tief mit der technischen Analyse und schrieb 2006 das erste Manuskript für Freunde und Bekannte, die seine Strategie ebenfalls anwenden wollten. Faszinierend war damals schon die Einfachheit, mit der er dieses Wissen vermittelte. 

Aus diesem Entwurf wurde 2008 ein Buch (High Performance Trading), das im Finanzbuchverlag erschien. Es folgten 2 weitere Bände, die nicht mehr beim Finanzbuch Verlag herausgebracht wurden, da durch seine vielen treuen Leser einfach kein Verlag mehr nötig war. Er hielt zahlreiche Seminare und Vorträge, unter anderem auch auf der "World of Trading" in Frankfurt. 

Als nächste logische Konsequenz kam das Thema der Automatisierung auf. Da Nino in seiner Zeit als Seminarleiter sehr viele interessante Menschen kennengelernt hatte, unter anderen auch seinen zukünftigen Programmierer, der ihn viele Jahre begleiten sollte, war der Weg vorgezeichnet. Nino hatte sich in den Kopf gesetzt, ein Handelssystem zu entwickeln, das auf Marktechnischen Ansätzen beruht. Die meisten Handelssysteme zu dieser Zeit hatten seiner Meinung nach sehr "fragwürdige" Ansätze. Dass dies nicht so einfach sein sollte, stellte sich relativ früh heraus. Da Aufgeben aber ein Fremdwort für ihn ist, verfolgte er seinen Ansatz konsequent weiter, bis er genau das Handelssystem hatte, was er wollte. 

Nino gilt heute als einer der Experten im deutschsprachigen Raum, was das Thema automatisierten Handel betrifft. Aufgrund dessen reifte bei ihm auch die Überlegung, ein neues Buch zu diesem Thema zu schreiben. Da sein erstes Buch etwas in die Jahre gekommen war (die im Buch gezeigte Handelsmethode ist für deutsche Kunden nicht mehr verfügbar, die Strategie an sich ist nach wie vor gültig), war die eigentliche Idee, es zu aktualisieren und diese neuen Inhalte hineinzunehmen. Durch mehrere Schicksalsschläge und vielen Todesfällen im Familien- und engen Freundeskreis verzögerte sich die Veröffentlichung des Buchs immer wieder. Im Jahr 2023 war es aber dann so weit und das Buch wurde geschrieben und veröffentlicht. Zwei weitere Bände sind für 2024 geplant. 

bottom of page